Mina wird immer wieder übersehen!

4.2.18 VERMITTELT!!

 

Seit dem 25.11.17 hier!

 

Hallo ich bin die Mina, ok eigentlich Gemena aber Mina hört sich einfach netter an, und möchte euch meine Geschichte erzählen.. Ich bin 5 Jahre alt und fast genau so lange hab ich mit meinen 2 Geschwistern (die warten übrigens immer noch dort) in einem rumänischen Tierheim gelebt. Ja wir hatten es warm, hatten Futter, ein Dach über dem Kopf und die Menschen dort haben ihr möglichstes getan das es uns gut geht.. aber natürlich war nicht viel Zeit für Zuwendungen und all diese Dinge die ein Hundeleben so richtig schön machen. Darum habe ich es nie kennen gelernt an der Leine zu laufen, Spaziergänge zu machen, in einem Haus zu leben, ein weiches Bett zu haben, Umwelteinflüsse das alles ist mir fremd.. Doch nun geschah ein kleines Vorweihnachtswunder für mich, ich durfte am 25.11.17 auf eine Pflegestelle reisen. Oh Gott hatte ich eine Angst, nah ja und hab sie eigentlich immer noch.. alle sind so lieb zu mir aber alles ist soooooo fremd... zu gern würde ich mich mit den anderen Hunden dort, zu dem Pflegefrauchen auf die Couch legen aber von alleine trau ich mich das einfach noch nicht aber sie holt mich ganz oft dazu und dann kuschel ich mich ganz schnell an sie und genieße jede Streicheleinheit. Doch irgend wann, warum auch immer, bekomm ich doch wieder schiss und dann muß ich da ganz schnell weg.. Dann muß ich einfach raus in den Garten und verkrümmel mich ins Gebüsch. Soviel was mein Köpfchen verarbeiten muß und dann bin ich einfach mit der Situation überfordert. Anfangs hat mich mein Pflegefrauchen dann, nach einiger Zeit wieder aus dem Versteck geholt (die kannte aber auch ruckzuck alle Verstecke hier tzzz), liebevoll in den Arm genommen und ins Warme gebracht.. Oh das fühlt sich so gut an aber auch unheimlich, Vertrauen fällt mir einfach noch schwer.. ABER nach dem ich jetzt einige Tage hier bin, bin ich auch schon mutiger geworden, ja ok auf Sicherheitsabstand geh ich immer noch mal aber ich versteck mich nicht mehr sondern komm von alleine wieder ins Haus.. Jaaa ich bin richtig mutig geworden, ich spring jetzt auch schon mit den Vorderbeinchen von alleine an der Couch hoch und lass mich krabbeln.. und dann leck ich immer ganz doll die Hände von Pflegefrauchen.. Ich mach jetzt täglich kleine Fortschritte und hab bestimmt bald das Teufelchen Feigling besiegt.. Nun warte ich auf mein großes Weihnachtswunder, das sich ein richtiges Zuhause findet wo man die Geduld hat und mir weiterhin zeigt das ich keine Angst haben muß.. Denn eigentlich bin ich eine ganz anhängliche, verschmuste Maus.. Ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder wäre toll!

Mina ist Mitte 2012 geboren, ist etwa 35cm groß, verträglich mit anderen Hunden, kastriert, komplett geimpft, gechipt und mit EU-Impfausweis versehen. Auch sie wird natürlich nur gegen Schutzvertrag und Gebühr vermittelt!